1a-Vermessung.de verwendet Cookies, um Ihnen die Nutzung dieser Internetseite zu erleichtern (Details). OK

Unsere Angebote

Alu-Kurbelstativ 0,80-2,76 m Alu-Kurbelstativ 0,80-2,76 m

Nedo
143,22 €

 

Stative für Vermessungsgeräte

 

StativDie Unterschiede bei Stativen für Vermessungsgeräte beginnen zunächst beim Material. Will man präzise Vermessungs- ergebnisse, so kommt es auf den sicheren Stand und das Material der der Stative an.
Diese Stative haben wir in unserem Angebot:

 

Aluminium-Stative

.
Diese Leichtmetall-Stative bzw. Alustative haben den Vorteil, dass sie leicht, haltbar und auch sehr preiswert sind.
Setzt man sein Vermessungsinstrument häufig um, ist sicher ein Alu-Stativ  die richtige Wahl. Nachteil bei diesen Stativen ist jedoch, dass das Material bei Temperaturschwankungen arbeitet, also sich dehnt und wieder zusammenzieht (kontrahiert), was die Messergebnisse beeinflussen kann.  Besonders bei Kurbelstativen findet man ALUMINIUM-STATIVE, die aber besonders auch im Innenbereich eingesetzt werden..

 

 

Fiberglasstative


Feuchtigkeit kann Fiberglas-Stativen wenig anhaben. Hinzu kommt, dass diese Fiberglasstative sehr langlebig sind, aber nur ein Nischendasein führen, obwohl auch diese Glasfiberstative einen festen Kundenkreis haben. Besonders bei motorbetriebenen Tachymetern werden sie gerne eingesetzt.
Zwei Fiberglasstative sind  bei uns im Angebot, wobei ein Stativ eine Mischung aus Glasfiber und Holz aufweist.

 

 

Baggerstative /Schwerstative


Baggerstative kommen da zum Einsatz, wo die Bagger, Radlader oder Grader über Rotationslaser gesteuert werden. Da hier nicht nur besonders schwere und stabile Stative gefragt sind, sondern auch Auszugshöhen bis 5,00 m erforderlich sind,  kommt der Stabilität eine ganz  besondere Bedeutung zu. So sind z:b: die Schwerstative von Nestle in einem Windkanal auf Standfestigkeit geprüft worden. Die BAGGERSTATIVE von Nestle  hielten einer Windstärke von 90 km/h pro Stunde stand, natürlich voll ausgezogen mit einem montierten Rotationslaser.

 

 

Karbonstative


Gegenüber Holz und Fiberglas ist die Ausdehnung = der Ausdehnungskoeffizient noch erheblich günstiger. Hinzu kommt, dass KARBON-STATIVE sehr leicht sind, nur ca. 3,8 kg wiegt, das ist die Hälfte des Gewichts eines Holzstativs.  Besonders geeignet sind Karbonstative für Totalstationen und  Scanner.

 

 

Holzstative


Wenn es aber um präzise Messergebnisse geht, ist ein Holzstativ neben dem Karbonstativ immer erste Wahl. Sie sind heute meist geölt und mit einer kunststoffhaltigen Farbe versiegelt.
Holz hat den Vorteil, dass es sehr gute Dämpfungseigenschaften besitzt und gegenüber Temperaturwechseln  im Gegensatz zu Alu-Stativen unempfindlich ist.  Messungen haben ergeben, dass HOLZSTATIVE die höchste Stabilität aufweisen.
 

Verriegelung der Stativbeine


Die Beine der Stative werden durch eine Schraubklemmung oder durch einen Klemmhebel gesichert. Mittlerweile sind die Klemmhebel erheblich verbessert worden. Sie bestehen meist aus glasfaserverstärktem Polyamid und beschädigen die Kunststoffbeschichtung des Holzstativs nicht. Besonders bei häufigem Wechsel  des Standorts hat die Exzenterklemmung erhebliche Vorteile gegenüber der Schraubklemmung.

 

 

 

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir informieren Sie über attraktive Angebote und Neuheiten.

Beratung