1a-Vermessung.de verwendet Cookies, um Ihnen die Nutzung dieser Internetseite zu erleichtern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Unsere Angebote

Pronivo- Multi-Linienlaser MLP-HV4 im Set Pronivo- Multi-Linienlaser MLP-HV4 im Set

Pronivo
415,00 €

Punktlaser PLS 3 Punktlaser PLS 3

PLS
283,01 €

PLS 5 5-Punktlaser PLS 5 5-Punktlaser

PLS
485,52 €

 

Über Kreuzlinienlaser

 

Kreuzlinienlaser haben sich im Innenausbau seit vielen Jahren durchgesetzt, finden aber auch bei Arbeiten im Außenbereich ihren Einsatzzweck. Kein Wunder, dass es nicht nur eine große Auswahl an Kreuzlinienlasern gibt, sondern diese sich auch technisch unterscheiden und so für jeden Einsatz optimal gewählt werden können, sei es zum Ständerbau, zum Trockenbau oder zum Verlegen von Fliesen. Vorbei sind die Zeiten, wo die Höhen mit einer Schlauchwasserwaage genommen wurden, obwohl auch die immer wieder einmal von uns verkauft wird.
Da es bei der Auswahl der  Kreuzlinienlaser  gewaltige Preisunterschiede gibt und es auch sehr preiswerte für den Heimwerker im Baumarkt oder im Internet gibt, sind unsere Kreuzlaser grundsätzlich für den Profieinsatz vorgesehen. Allerdings machen wir immer wieder die Erfahrung, dass es viele anspruchsvolle Heimwerkergibt, die ausdrücklich Profiqualität verlangen.

 

Grundsätzliches über Linienlaser

Grundsätzlich gilt, dass der Kreuzlinienlaser,  wie sein Name schon sagt, mittels Laserstrahl kreuzförmige Linien, jeweils eine vertikale und eine horizontale  am Objekt projizieren. Da dies ein Kreuz ergibt, ist klar, woher der Name Kreuzlinienlaser kommt.
In der Regel wird ein roter Laserstrahl erzeugt, der jedoch den Nachteil besitzt, dass er bei Helligkeit nicht so gut sichtbar ist.  Eine Alternative dazu sind die Kreuzlinienlaser mit einem grünen Laserstrahl, der doch erheblich besser sichtbar ist. Allerdings sind diese Geräte doch erheblich teurer als die Geräte mit dem roten Laserstrahl.
Apropos Laserstrahl. Wichtig ist, dass der Kreuzlinienlaser die Laserklasse 2 besitzt. Baustellenlaser, die mit Laserklasse 3  arbeiten, stellen erhöhte Anforderungen an das Bedienungs- und Baustellenpersonal,  beginnend bei der Schutzausrüstung bis hin zur Vorschrift, dass ein Laserbeauftragter auf der Baustelle anwesend sein muss.

 

Worauf sollte man beim Kauf eines Kreulinienlasers noch achten?

Ein paar Anhaltspunkte:

 

  • die Reichweite, also der Arbeitsbereich sollte ohne Empfänger  mind. 10 m betragen
  • er sollte  +/- 4° selbstnivellierend sein
  • die Laserlinien sollten möglichst einzeln zuschaltbar sein
  • die Energieversorgung des Kreuzlasers sollte großzügig bemessen sein, so dass mind. 10 Stunden möglich sind
  • Zubehör wie gepolsterter Transportkoffer, möglichst auch eine Zieltafel, eine Laserschutzbrille eine Halterung und /oder ein Stativ sollten optional  im Angebot sein. Achtung: Beim Stativ gibt es unterscvhiedliche Anschlüsse, deshalb darauf achten, dass die Anschlüsse zum Linienlaser auch passen. Notfalls haben wir aber auch einen entsprechenden Adapter.
  • ​Die Bedienung des Gerätes simpel und ohne Vorkenntnisse in die Technik selbsterklärend sein. 

​Varianten

Kreuzlinienlaser gibt es in vielen Varianten, nicht nur mit einem einfachen, rechtwinkligen Kreuz.
Da gibt es Geräte, die sechs und sogar acht Linien, oder die eine vertikale und horizontale 180° Linie
projizieren oder auch Kombigeräte, die als Punktlinienlaser und Kreuzlinienlaser  zum Einsatz kommen. Auch Kreuzlaser  mit Lotfunktion sind oft Bedingungen, die ein Handwerker an sein Gerät stellt. Es gibt kaum einen Einsatzzeck, für den es nicht den passenden Kreuzlaser gibt.
Und betrachtet man die Preisspannen, so beginnt ein einfacher Laser bei hundert Euro, aber auch Laser für tausend Euro sind keine Seltenheit.

Beratung